Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

11.09.2009

BIOTECHNICA 2009 mit deutlichem Ausstellerzuwachs


Die BIOTECHNICA vom 6. bis 8. Oktober 2009 setzt mit einem Plus bei Ausstellern und Fläche positive Zeichen in der Wirtschaftskrise. "Sowohl Ausstellerbeteiligung als auch Flächenbelegung sorgen bereits vor der Veranstaltung für gute Stimmung", sagt Stephan Ph. Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover. Mehr als 11 000 Quadratmeter Netto-Ausstellungsfläche sind bereits knapp vier Wochen vor der Eröffnung vermietet.

"Mit diesem erfreulichen Ergebnis liegen wir schon jetzt mit über 30 Prozent sehr deutlich über dem Endergebnis des Vorjahres", hebt Kühne hervor. Rund 650 Aussteller (2008: 535) werden ihre Produkte, Innovationen und Services präsentieren. "Ob Trends, Produktinnovationen oder neue Business-Kontakte - die BIOTECHNICA bietet Ausstellern und Besuchern große Chancen für ein erfolgreiches Geschäft. Sie wird der Branche nachhaltige Impulse geben", betont Kühne. EU-Kommissar Janez Potocnik und der niedersächsische Wirtschaftsminister Philipp Rösler werden die 17. BIOTECHNICA eröffnen.

Vertreten sind Unternehmen und Institutionen aus 28 Nationen. Die meisten ausländischen Unternehmen kommen aus Frankreich, der Schweiz, den USA, Großbritannien und den Niederlanden. Auch aus China, Neuseeland und Brasilien haben sich Aussteller angemeldet. Größte asiatische Ausstellernation ist Korea.

Insgesamt kommen Unternehmen aus fünf Kontinenten nach Hannover. "Damit bestätigt die BIOTECHNICA einmal mehr ihre Bedeutung als europäische Leitmesse für Biotechnologie und Life Sciences. Besonders in schwierigen Zeiten braucht die internationale Branche einen zentralen Ort, um sich über die anstehenden Herausforderungen auszutauschen", hebt Kühne hervor. So steht neben Geschäftsanbahnungen und internationalem Networking über das BIOTECHNICA-Partnering auch die Wissensvermittlung im Mittelpunkt.

Das Konferenzprogramm ist ein Highlight der diesjährigen BIOTECHNICA. Mehr als 500 internationale Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik treffen sich in Hannover, um über die aktuellen Entwicklungen der Branche zu diskutieren. Dazu gehören Kary Mullis, Nobelpreisträger Chemie und Erfinder der PCR (Polymerase Chain Reaction), der Virologe Prof. Dr. Peter Wunderli, Universität Zürich, oder der Wissenschaftshistoriker und Buchautor Prof. Dr. Ernst Peter Fischer, Universität Konstanz.

Quelle: Deutsche Messe AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: