Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

25.06.2009

Neuer Farbstoff zeigt die Anwesenheit von Ozon in der Luft an


US-Forscher haben einen Farbstoff entwickelt, mit dem sich schnell und einfach die Anwesenheit von Ozon in der Luft nachweisen lässt. In Wasser gelöst und beispielsweise auf Papier aufgetragen, reagiert die Substanz so spezifisch mit dem aggressiven Gas, dass sie in Zukunft auch für den Hausgebrauch eingesetzt werden könnte, betonen die Wissenschaftler. So könnten beispielsweise Menschen mit Atemwegsproblemen abschätzen, wie viel Ozon sie in ihrem täglichen Leben ausgesetzt sind, und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Zudem sei die Überwachung der Raumluft etwa in Bürogebäuden, wo Drucker oder Kopierer Ozon produzieren können, sowie bei Industrieanlagen denkbar, schreiben Amanda Garner von der Universität in Pittsburgh und ihre Kollegen.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: