Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

08.06.2009

TRM Leipzig ist deutscher Referenzstandort für neuestes Durchflusszytometer


Das Translationszentrum für Regenerative Medizin der Universität Leipzig (TRM) ist Referenzstandort in Deutschland für die neueste Generation von Durchflusszytometern. Das Gerät am TRM Leipzig ist das erste seiner Art in Deutschland. Das GalliosTM ist speziell für Forschungszwecke entwickelt. Im Gegensatz zu üblichen Zwei- oder Vierfarbanalysen erlaubt es den gleichzeitige Einsatz von bis zu zehn Fluoreszenzfarbstoffen. Damit wird das Spektrum der Visualisierungsmöglichkeiten von verschiedenen Zellmerkmalen deutlich vergrößert.

Prof. Dr. Attila Tarnok, TRM Area Speaker, meint dazu: "Wir sind sehr glücklich, dieses innovative Gerät im TRM Leipzig nutzen zu können. Dies wird unsere Arbeit beschleunigen und die Qualität der erhobenen Daten noch einmal steigern. Mit dem GalliosTM sind zum Beispiel wesentlich differenziertere Blutanalysen möglich als mit bisherigen Zytometern."

Michael Braun, Produktmanager bei Beckman Coulter, kommentiert: "Das TRM Leipzig mit seiner hohen Kompetenz im Bereich der zellbasierten Forschung und Entwicklung, ist ein erstklassiger Referenzstandort für das GalliosTM-System. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit."

Die Durchflusszytometrie ist eine Analysemethode, die insbesondere in immunologischen und zellbiologischen Untersuchungen und Studien eingesetzt wird, um Qualität, Quantität und molekulare Eigenschaften bestimmter Zellen oder Zellpopulationen zu ermitteln. Klinisch werden zytometrische Analysen unter anderem in der Krebsfrühdiagnose und Threapiekontrolle angewendet.

Quelle: idw/Translational Centre for Regenerative Medicine (TRM) Leipzig




Abonnieren:

Empfehlen: