Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

12.05.2009

Steinzeitliches Chemielabor


Die Steinzeitmenschen vor 70.000 Jahren waren nicht nur geschickte Handwerker, sondern sie verstanden etwas von den chemischen Prozessen und der Arbeit mit Feuer beim Umgang mit Werkstoffen. Das schließen Wissenschaftler aus Südafrika aus eigenen Versuchen, die Herstellung von Klebstoffen nachzuahmen, mit denen steinzeitliche Jäger und Sammler Steinklingen an Holzschäften befestigten. Die Steinzeitmenschen müssten bereits zu ähnlichen abstrakten und vorausplanenden Denkleistungen in der Lage gewesen sein wie heutige Menschen, berichten die Forscher um Lyn Wadley von der Universität von Witwatersrand in Johannesburg.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: