Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

25.03.2009

Messen von Flammschutzmitteln und Weichmachern auf Basis phosphororganischer Verbindungen in Innenräumen


Phosphororganische Verbindungen - kurz auch nur POV - werden meist als Weichmacher und Flammschutzmittel in Kunststoffen eingesetzt. Von der Saunasandale über das Kinderbett bis zu großflächig als Baustoff in Innenräumen finden Kunststoffe mit phosphororganischen Verbindungen Anwendung. Diese Verbindungen sind auch in der Luft und im Staub von Innenräumen nachweisbar, beispielsweise wenn die Quellen erhöhten Temperaturen ausgesetzt sind, wie bei Bildschirmen oder Schutzrollos.

Die toxischen Effekte zum Beispiel von Tris(2-chlorethyl)phosphat (TCEP) und seine in der Fachwelt umstrittene Kanzerogenität haben in der Öffentlichkeit große Besorgnis hervorgerufen. Die neue Richtlinie VDI 4301 Blatt 5 beschreibt die Messung der POV-Konzentrationen im Innenraum mittels Gaschromatographie/ Massenspektrometrie und ermöglicht das Überprüfen des Einhaltens der veröffentlichten Richtwerte.

Herausgeber ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN. Die Richtlinie VDI 4301 Blatt 5 erscheint in deutsch/englischer Fassung und ist ab April 2009 in der Druckversion beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Sie ersetzt den Entwurf vom Mai 2007.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: