Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

06.03.2009

Schnelltest zur HMF-Bestimmung in Honig


Die Merck KGaA hat den ersten Schnelltest zur Bestimmung von Hydroxymethylfurfural (HMF) in Honig entwickelt. Die HMF-Menge in Honig ist ein Indikator für dessen Frische und Naturbelassenheit. Ein hoher HMF-Wert weist auf Schädigungen durch länger anhaltende Erwärmung oder während der Lagerung hin. Nationale Imkerverbände in Europa - etwa in Belgien, Italien oder Deutschland - sowie auch die EU haben sich strenge HMF-Grenzwerte auferlegt. Mit dem neuen Reflectoquant® HMF-Test von Merck kann nun schnell und zuverlässig bestimmt werden, ob ein Grenzwert eingehalten wird.

Bislang wurde HMF in vergleichsweise zeitintensiven Labortests nach dem HPLC- oder Winkler-Verfahren nachgewiesen. Der Reflectoquant® HMF-Test nimmt dagegen nur wenige Minuten in Anspruch. Nach kurzer Vorbereitung der Probe - eine geringe Menge Honig wird mit destilliertem Wasser im Verhältnis 1:4 verdünnt - muss der Teststreifen lediglich kurz in die Probe getaucht und anschließend im RQflex-Reflektometer gemessen werden. Die Ergebnisse zeigen eine sehr große Ähnlichkeit mit denen der gängigen Verfahren, wie eine unabhängige Institution bestätigte. Damit bietet Merck mit dem Reflectoquant® HMF-Test eine zuverlässige, schnelle und bedienungsfreundliche Alternative zur Bestimmung von HMF in Honig an.

Quelle: Merck KGaA




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: