Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

17.10.2008

Bombensicheres Thermometer: Temperaturmesser aus Glasfaser übersteht dank Stahlummantelung auch Explosionen


Britische Forscher haben ein Thermometer entwickelt, das im Zentrum von Explosionen Temperaturen messen kann und diesen Belastungstest sogar unbeschadet übersteht. Dazu ummanteln die Techniker um Gavin Sutton vom National Physical Laboratory eine Glasfaser mit einem Stahlrohr, das sie in die Explosionszone führen. Das Stahlrohr schützt den Lichtleiter, der die Wärmestrahlung der Detonation aufnimmt und zu einem entfernten Detektor bringt. Mit rund 50.000 Temperaturmessungen pro Sekunde können die Forscher auf diese Weise den Verlauf von Explosionen in bislang ungekannter Genauigkeit verfolgen.

—> vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: