Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

24.01.2008

Neue VDI-Richtlinie für die Aerosolmesstechnik


Die Bedeutung von Aerosolpartikeln mit Durchmessern kleiner als 1 µm für die menschliche Gesundheit, aber auch für klimatische Effekte, steht im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Zur messtechnischen Erfassung dieser Partikel stehen ausgereifte, hoch empfindliche zählende Messverfahren zur Verfügung.

Die Richtlinie VDI 3867 Blatt 2 gibt einen Überblick über die Messung der Partikelanzahlkonzentration mit Kondensationspartikelzählern (CPC), erläutert das Messprinzip der verschiedenen Bauausführungen und veranschaulicht diese Messtechnik anhand von Ausführungsbeispielen. Je nach Ausführungsform des CPC sind Partikel im Größenbereich zwischen etwa 0,003 µm (3 nm) und 5 µm sowie Anzahlkonzentrationen im Bereich zwischen wenigen Partikeln pro Kubikmeter und 1013 m-3 (107 cm-3) messbar.

Die Richtlinie VDI 3867 Blatt 2 in deutsch/englischer Fassung erscheint im Februar 2008 beim Beuth Verlag in Berlin. Herausgeber ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL. Die Ausgabe ersetzt den Entwurf von Mai 2006.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: