Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

18.08.2008

Der VDI bezieht sein neues Haus


Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat ein neues Zuhause: Rund 350 Mitarbeiter bezogen heute das neue VDI-Haus in der "Airport City" direkt am Düsseldorfer Flughafen. 2009 folgen der VDI Verlag und der Springer VDI Verlag. Der neue Standort in der Peter-Müller-Straße 1 bietet durch die gute Verkehrsinfrastruktur optimale Rahmenbedingungen für eine effiziente Betreuung der vielen Kunden, Mitglieder und Gäste.

"Die Besucher und Teilnehmer unserer zahlreichen Veranstaltungen und Weiterbildungen haben via Flugzeug, per Bahn oder Auto optimale An- und Abreise- sowie Übernachtungs- und Tagungsmöglichkeiten. Außerdem können in dem Neubau alle in Düsseldorf ansässigen Einheiten der VDI-Gruppe nun unter einem Dach zusammen arbeiten", erklärt VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs. 2009 wird der 24. Deutsche Ingenieurtag in Düsseldorf stattfinden. "Die Veranstaltung werden wir im neuen Congress-Center des Maritim-Hotels, direkt gegenüber des neuen VDI-Hauses, austragen", freut sich Fuchs.

Für den VDI ist es bereits der dritte Umzug innerhalb Düsseldorfs. Denn bereits seit 1949 hatte die Hauptgeschäftsstelle ihren Sitz in Düsseldorf - damals noch auf der Prinz-Georg-Straße. 1967 erfolgte der Umzug zur Graf-Recke-Straße. Dort war es nun nicht mehr möglich, das Gebäude mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand den aktuellen Brandschutzbestimmungen anzupassen.

Der 1856 gegründete Verein versteht sich national und international als Dienstleister und Sprecher von Ingenieuren und Technik. Er ist eine gemeinnützige, von wirtschaftlichen und parteipolitischen Interessen unabhängige Organisation und mit rund 135.000 Mitgliedern der größte technische Verein Deutschlands.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: