Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

28.07.2008

Erfassen luftgetragener Mikroorganismen und Viren in der Außenluft: Probenahme und quantitativer Nachweis


Über die Luft breiten sich zahlreiche Bakterien und Pilzsporen teilweise über weite Strecken aus. Insbesondere Bakterien mit ihrem toxischen oder infektiösen Potenzial können uns Menschen gefährlich werden. Experten der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN haben zwei Richtlinien erarbeitet, die das Erfassen von Bakterien in der Außenluft beschreiben.

In den ab August vorliegenden Richtlinien VDI 4252 Blatt 3 und VDI 4253 Blatt 3 werden die Probenahme und die quantitative Analyse luftgetragener Bakterien in Impinger-Flüssigkeiten beschrieben. Diese Richtlinien stellen eine wichtige Ergänzung der Richtlinien VDI 4252 Blatt 2 und VDI 4253 Blatt 2 zur Probenahme und Analyse von Schimmelpilzen dar und sind ein wesentlicher Beitrag, um die noch immer bestehende Lücke bei der Standardisierung von Verfahren zur Messung mikrobieller Luftverunreinigungen weiter zu schließen.

Die Richtlinien VDI 4252 Blatt 3 und VDI 4253 Blatt 3 in deutsch/englischer Fassung sind ab August 2008 beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Die Ausgaben ersetzen die Entwürfe von Juni 2006.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: