Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

09.06.2008

FRITSCH baut neue Produktionsstätte


Seit März dieses Jahres, wird in der Langenfelder Straße, in unmittelbarer Nachbarschaft des Firmengeländes die neue Produktionsstätte mit 1200qm Hallenfläche gebaut. Nach der Fertigstellung wird die Montage in der der bisherigen Produktionsstätte verbleiben und in der neuen Halle werden das Rohmaterial-Lager und die komplette CNC-Teilefertigung untergebracht sein. Es gab viele Gründe für einen Neubau:

Zum Beispiel stellen neue Maschinen ganz andere Ansprüche im Bezug auf Dimensionen sowie Technik und beeinflussten die Hallenplanung maßgeblich. Die zukünftige Produktionsstätte ist speziell auf die technischen Anforderungen der FRITSCH CNC-Teile-Fertigung ausgelegt und angepasst worden: Die Hallenhöhe ist entsprechend dimensioniert und verfügt über eine Kranbahn mit zwei 5T Kränen.

Mit der neuen Halle lassen sich zusätzliche Kapazitäten in der Teilefertigung und noch kürzere Lieferzeiten realisieren. Auch wird FRITSCH in Zukunft noch schneller auf spezielle Kundenwünsche reagieren können. Um eine effektive Kommunikation zu gewährleisten werden die beiden Firmengebäude inklusive der CNC-Maschinen komplett miteinander vernetzt sein.

Aber vor der offiziellen Inbetriebnahme im Herbst müssen die FRITSCH Mitarbeiter noch den Umzug bewältigen, damit die Halle im November betriebsbereit ist und die Produktion nahtlos fortgesetzt werden kann. Für den Umzug sind 10 Arbeitstage geplant. Maschinen müssen vom Netz getrennt sowie transportfertig gemacht werden. Ein Autokran sowie Schwertransporter mit Tieflader werden die Maschinen in die neue Halle transportieren. Dort werden die FRITSCH Mitarbeiter zusammen mit Service Technikern der CNC-Maschinen-Hersteller die neue Halle einrichten. Eine offizielle Eröffnungsfeier ist für den 24.10.2008 terminiert.

Quelle: FRITSCH GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: