Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

19.03.2008

Merck investiert 47 Mio Euro in neues Forschungszentrum für den Unternehmensbereich Chemie


Die Merck KGaA hat angekündigt, 47 Mio Euro in ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für den Unternehmensbereich Chemie am Standort Darmstadt zu investieren. Dies ist die bisher größte Einzelinvestition in Forschung und Entwicklung (F&E) in der Chemie. Baubeginn für das Projekt wird Juni 2008 sein, die Fertigstellung ist Ende 2009 geplant.

"Entscheidender Motor für unser angestrebtes Wachstum in unserem erfolgreichen Spezialchemikaliengeschäft sind Innovationen, die schnell und effizient in den Markt gebracht werden. Diese Investition ist ein weiterer Schritt zum Ausbau unserer Kompetenz als führender Anbieter von technologisch anspruchsvollen, innovativen Produkten und Lösungen in der Spezialchemie", sagte Walter W. Zywottek, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Unternehmensbereich Chemie.

Dr. Thomas Geelhaar, Chief Technology Officer (CTO) des Unternehmensbereichs, ergänzte: "Mit dem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum bündeln wir wesentliche Aktivitäten unter einem Dach und können dadurch erhebliche Prozessverbesserungen und Synergien in einem Hightech-Umfeld erzielen."

In dem geplanten Komplex bestehend aus drei Labor- und Technikumsgebäuden werden nach Fertigstellung große Teile der F&E-Aktivitäten des Unternehmensbereichs Chemie mit rund 340 Mitarbeitern zusammengefasst. Dazu gehören sowohl Forschungsabteilungen der Sparte Liquid Crystals an den Standorten Darmstadt, Frankfurt und Mainz als auch Forschung und Entwicklung der Sparte Performance & Life Science Chemicals. Darüber hinaus wird der gesamte Bereich "Business Development Chemicals" in dieses neue F&E-Zentrum ziehen. Ergänzt wird dies durch entsprechende zentrale Support- und Logistikfunktionen.

Quelle: Merck KGaA




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: