Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

12.07.2007

Eppendorf übernimmt New Brunswick Scientific


Die Eppendorf Gruppe und New Brunswick Scientific Co., Inc. haben eine Vereinbarung unterzeichnet haben, nach der Eppendorf alle ausstehenden Aktien übernehmen wird. Des weiteren wird Eppendorf alle ausstehenden Aktienoptionen von NBS durch Barausgleich ablösen. Der Gesamtwert der Transaktion inklusive des Barausgleichs der Aktienoptionen beläuft sich auf ca. USD 110 Mio.

Die Durchführung der Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich der kartellrechtlichen und sonstigen behördlichen Genehmigungen sowie der Zustimmung der Aktionäre auf der außerordentlichen Hauptversammlung. Beide Unternehmen erwarten den Abschluss der Transaktion im 3. Quartal 2007. Nach Abschluss der Transaktion wird NBS als 100%ige Tochter von Eppendorf geführt.

Im Rahmen der Unterzeichnung der Vereinbarung über die Transaktion konnte Eppendorf sich bereits verbindliche Zusagen von David Freedman, dem Mitbegründer und Chairman von NBS, weiteren Mitgliedern der Familie Freedman und von weiteren Mitgliedern des Managements und des Board of Directors sichern, wonach diese auf der Hauptversammlung für die Transaktion stimmen werden. Insgesamt entspricht dies ca. 26% der ausstehenden Aktien.

Nach Abschluss der Akquisition wird Eppendorf NBS im Rahmen seiner internationalen Geschäftsaktivitäten als sog. Center of Excellence weiterführen. In Ergänzung zu der bereits vorhandenen Vertriebsorganisation wird Eppendorf NBS den Zugang zu seinem weltweiten Distributionsnetzwerk ermöglichen, um das langfristige Wachstum des gemeinsamen Produktprogramms zu beschleunigen.

"Eppendorf hat sich dazu verpflichtet, seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen von überlegener Technologie, Qualität, Verlässlichkeit und Nutzen zu bieten. Unsere Kunden sehen Eppendorf als eine der stärksten Marken im Sektor Life Science Tools. Unsere Wachstumsstrategie zielt darauf ab, diesen einzigartigen Wettbewerbsvorsprung auszubauen. Dies schließt auch Akquisitionen ein, die sich nahtlos in unsere überragende Markenpositionierung und das Produktprogramm eingliedern lassen. Der hohe Bekanntheitsgrad der Marke NBS in komplementären Marktsegmenten macht dies zu einer hervorragenden Akquisitionsmöglichkeit für Eppendorf", sagte Klaus Fink, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf AG.

Fink ergänzte, "Wie Eppendorf verfügt NBS über eine langjährige Historie und eine auf Innovation basierende Unternehmenskultur, deren Ziel es ist, maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln. Durch den Zusammenschluss wird der Nutzen für unsere Kunden noch gesteigert, da das gemeinsame Unternehmen durch umfassende Lösungen in den Bereichen Equipment, Consumables und weltweite Dienstleistungen eine noch größere Bandbreite von Kundenbedürfnissen abdecken kann. Wir freuen uns NBS und seine Mitarbeiter in der Eppendorf-Familie willkommen zu heißen. Unsere vergleichbare Historie und Unternehmenskultur schaffen eine solide Basis für gemeinsame zukünftige Erfolge."

Der President und CEO von NBS, James T. Orcutt, sagte: "Das Board of Directors von NBS hat die Transaktion einstimmig genehmigt. Es ist der Meinung, dass die Akquisition im besten Interesse der Aktionäre ist. Daher empfiehlt das Board den Aktionären, der Transaktion zuzustimmen."

David Freedman sagte: "Es spielt etwas Wehmut mit, wenn man ein Unternehmen verkauft, das man aufgebaut hat, aber ich bin sehr froh, dass Eppendorf der Erwerber ist. Dieses angesehene Unternehmen bietet die Möglichkeit, die Marke NBS weiterzuführen und unsere Kunden und Produkte auch weiterhin zu unterstützen; zugleich wird so die Weiterbeschäftigung unserer Mitarbeiter bei NBS gesichert."

Quelle: Eppendorf AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: