Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

22.06.2007

Neues Laborgebäude "Biotechnologie" an der Fachhochschule Lausitz übergeben


Nach gut zweijähriger Bauzeit übergab der Leiter der Niederlassung Cottbus des Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen, Karl-Heinz Kretschmer, am 21. Juni 2007 das neu errichtete Laborgebäude für Biotechnologie auf dem Campus der FH Lausitz in Senftenberg an den Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Günter H. Schulz.

Damit ist gesichert, dass die Hochschule das neue Laborgebäude für den Studienbetrieb zum Wintersemester 2007/2008 vorbereiten kann.

Hierzu sind noch umfangreiche Umzugs- und Vorbereitungsarbeiten erforderlich. Es erfolgt die Ausstattung mit moderner Laborausrüstung, die durch den Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen und die Hochschule beschafft wird.

Zum Beginn des Wintersemesters wird das bis dahin fertig ausgestattete und nutzungsfähige Gebäude feierlich eröffnet.

Die Biotechnologie zählt zu den Zukunftsfeldern der Fachhochschule Lausitz. In dem neuen Laborgebäude auf dem Senftenberger Campus, das mit einer Hauptnutzfläche von 2.737 m² Platz für insgesamt 270 Bachelor- und 45 Master-Studenten bietet, werden hervorragende Studien- und Arbeitsbedingungen geschaffen. Es entstehen Labore für Zellbiologie, Mikrobiologie, Biochemie und Molekularbiologie mit den dazu gehörigen Kursräumen. Weiterhin sind Seminarräume, ein Konferenzraum, ein Beratungsraum sowie die entsprechenden Büros für Professoren und Mitarbeiter darin untergebracht.

Der erste Spatenstich für das neue Laborgebäude erfolgte am 23. März 2005. Am 6. Oktober 2005 wurde Richtfest gefeiert. Die Gesamtbaukosten betragen knapp 15,4 Millionen Euro, die je zur Hälfte vom Bund und vom Land Brandenburg finanziert werden.

Quelle: idw/Fachhochschule Lausitz




Abonnieren:

Empfehlen: