Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

10.01.2007

Neuer HIV-Test macht mutierte Viren sichtbar, die nicht mehr auf Medikamente ansprechen


Ein neuer hochsensitiver Test spürt im Blut von HIV-Patienten einzelne Viren auf, die gegen Medikamente resistent sind. Damit könnten Ärzte schon früh voraussagen, ob ein Patient irgendwann nicht mehr auf die Medikamente ansprechen wird und die Behandlung rechtzeitig darauf einstellen. Der neue Test findet aus 10.000 Erregern ein einzelnes mutiertes Virus und ist somit ungefähr tausendmal empfindlicher als ein herkömmlicher Test. Seine hohe Sensitivität macht den Test zu einem nützlichen Hilfsmittel, um die Entwicklung von Medikamenten-Resistenzen zu erforschen.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: