Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

03.04.2007

Wie Schwefel im Boden Acrylamid im Brot verringert


Britische Forscher wollen die Acrylamidmengen in Brot und anderen Getreideprodukten verringern, indem sie schon während des Getreideanbaus die Inhaltstoffe des Weizens beeinflussen: Wird nämlich bereits beim Anbau auf eine ausreichende Versorgung der Böden mit Schwefel in Form von Sulfaten geachtet, enthalten die Körner sehr viel geringere Mengen der Substanzen, aus denen sich beim Backen, Braten oder Frittieren das Acrylamid bildet. Bei Sulfatmangel steigt der Gehalt der Acrylamidvorläufer im Weizen dagegen teilweise auf das 30-fache an, berichtete Nigel Halford von der Rothamsted-Forschungsstelle in Harpenden auf der Jahrestagung der Gesellschaft für experimentelle Biologie in Glasgow.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: wissenschaft.de


Abonnieren:

Empfehlen: