27.03.2007

Pflanzenschutzmittelrückstände in Bananen festgestellt



- Anzeige -


Bisher wurden im Lebensmittelinstitut Oldenburg im 1. Quartal 29 Bananen aus konventionellem Anbau und elf Bio-Proben auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht. Die Proben stammten aus Ecuador (14), Costa Rica (10), Kolumbien (8), Brasilien (3), Panama (3) und Peru (2).

In 28 der konventionell angebauten Bananen-Proben wurden Rückstände von bis zu drei Wirkstoffen gefunden. Eine weitere Probe aus Kolumbien enthielt lediglich Spuren von Pflanzenschutzmittelrückständen. Acht Bio-Bananen wiesen keine nachweisbaren Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf. Drei Bio-Bananen wurden beanstandet, da Wirkstoffe (Thiabendazol, Imazalil) enthalten waren, die nach der Öko-Erzeugnis-Verordnung nicht in Produkten aus dem ökologischen Landbau enthalten sein dürfen.

» Weitere Informationen

Quelle: Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit



- Anzeige -


» alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: