Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

07.03.2006

30 Jahre Aufbaustudium "Analytik und Spektroskopie"


Zum 30. Mal erhalten in diesem Jahr Teilnehmer des Aufbaustudiums "Analytik und Spektroskopie" Abschlussdiplome. Damit läuft dieses Studienangebot als einer der ältesten Postgradualstudiengänge an der Universität Leipzig ununterbrochen seit 1974 und hat an Aktualität zugenommen. Ein neuer Kurs beginnt im September 2006.

Im September 2006 beginnt wieder ein Durchgang dieses Aufbaustudiums, das in Form von acht einwöchigen Kursen innerhalb eines Zeitraumes von zwei Jahren durchgeführt wird. "Die Entwicklung der Chemie ist nicht zuletzt durch die Einführung immer neuer Mess- und Analyseverfahren gekennzeichnet", so Prof. Stefan Berger, an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität für dieses Bildungsangebot zuständig. "Besonders die Nutzung moderner Rechentechnik und die Anwendung der Mikroelektronik im Gerätebau haben zu zahlreichen neuen analytischen Methoden geführt. Die jeweils aktuellsten werden in diesem Aufbaustudium vorgeführt."

Dieses Aufbaustudium ist für Chemiker konzipiert, die ein Hoch- oder Fachhochschulstudium abgeschlossen haben. Auch Absolventen anderer naturwissenschaftlich-technischer Fachrichtungen können teilnehmen. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Aufbaustudiums sind die Teilnehmer mit einem Hoch- oder Fachhochschulabschluss in Chemie berechtigt, zu ihrer Berufsbezeichnung den Zusatz Fachchemiker (Fachingenieur) für Analytik und Spektroskopie zu führen.

Quelle: idw/Universität Leipzig




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: