Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

20.12.2006

Neue RiLiBÄK zur Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien kommt 2007


Am 27.11.2006 fand bei der Bundesärztekammer (BÄK) in Berlin die öffentliche Anhörung zur neuen Richtlinie der BÄK zur Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien (Entwurf August 2006) statt. An der Anhörung haben u.a. verschiedene medizinische Fachgesellschaften, das BMGS, die Diagnostika-Industrie, der DVTA, INSTAND und die DACH teilgenommen.

Gegenstand der Anhörung war insbesondere der neue B1-Teil der Richtlinie. Dabei wurde zunächst darauf hingewiesen, dass der B1-Teil nur für die klinische Chemie gilt und nicht für andere Bereiche, wie beispielsweise die Mikrobiologie. Die wesentlichsten Änderungen im B1-Teil betreffen die interne Q-Kontrolle (Häufigkeit der mitzuführenden Kontrollproben, zulässige Abweichungen der Kontrollprobeneinzelmessungen, Ermittlung und Bewertung des quadratischen Mittelwerts der Messabweichung) und die Erweiterung des Parameterumfangs.

Neben dem B1-Teil wurde erneut der A-Teil besprochen, obwohl dieser bereits vor einem Jahr im Rahmen einer öffentlichen Anhörung behandelt wurde. Einige Vertreter der Fachgesellschaften haben in ihren Stellungnahmen mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass die seinerzeit vorgebrachten Stellungnahmen in dem neuen Entwurf von August 2006 nicht berücksichtigt wurden und daher noch Nachbesserungsbedarf besteht.

Die neue RiLiBÄK soll im Jahr 2007 veröffentlicht werden.

Quelle: DACH GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: