Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

19.10.2006

VUP bewertet Harmonisierungsbestrebungen in der Umweltanalytik kritisch


Die langjährigen Bestrebungen der Umweltministerkonferenz (UMK) zur Harmonisierung der Zulassungsverfahren im gesetzlich geregelten Bereich der Umweltanalytik hat der Deutsche Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) jetzt bewertet und in einer Situationsanalyse zusammengefasst.

Der VUP-Bericht zeigt teilweise deutliche Schwachstellen und Abweichungen von den Beschlüssen der UMK auf. Zwar hätten sich alle Bundesländer bemüht den Vorgaben nachzukommen, für die Untersuchungslaboratorien und Messstellen bestünden jedoch durch unterschiedliches Handeln der Bundesländer regional nach wie vor teilweise erhebliche Benachteiligungen, stellt der VUP fest. Mit konkreten Empfehlungen will der VUP die Länder auf die notwendige Verbesserung der Situation hinweisen.

Die Bewertung des VUP resultierte aus einem Gespräch des Verbandes mit dem Vorsitzenden der Umweltministerkonferenz, Niedersachsens Minister HansHeinrich Sander (VUP-Info 06.038). Diese Zusammenstellung der Problembereiche soll nun Gegenstand der Diskussion im Ausschuss "Nachhaltige Entwicklung" der BundLänder Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit (BLAC) werden. Der BLAC ist das Gremium, das den mit der Harmonisierung beauftragten Länderarbeitsgemeinschaften Abfall (LAGA), Boden (LABO), Immissionsschutz (LAI) und Wasser (LAWA) übergeordnet ist.

Quelle: Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: