Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

05.10.2006

Chemie-Nobelpreis 2006 geht an den amerikanischen Wissenschaftler Roger D. Kornberg


Der diesjährige Chemie-Nobelpreis geht an den amerikanischen Medizin-Professor Roger D. Kornberg von der Stanford University. Er witd für seine bahnbrechenden Untersuchungen über die molekularen Grundlagen der eukaryotischen Transkription ausgezeichnet.

Damit Zellen die genetischen Informationen ihrer Gene nutzen können, ist eine Kopie der DNA, eine sogenannte "Transkription", erforderlich, die dann zum Aufbau von Proteinen verwendet wird. Dieser Mechanismus ist für alle Lebewesen essentiell, wird er unterbrochen, tritt in wenigen Tagen der Tod ein.

Der heute 59-jährige Kornberg war der erste, der diesen wichtigen Mechanismus im Detail untersucht und beschrieben hat. Er erhält die Auszeichnung genau 47 Jahre nachdem bereits sein Vater den Nobelpreis in Medizin für seine Untersuchungen zum Transfer genetischer Informationen von einem DNA-Molekül zu einem anderen erhielt.

Quelle: Nobel Foundation




Abonnieren:

Empfehlen: