Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

01.08.2006

Erfolgsfaktor Qualität in der Pharmaforschung


Ein Qualitätsmanagementsystem in der präklinischen Forschung hilft dabei, Ressourcen optimal zu nutzen. 2005 hat Merck ein solches System in Kraft gesetzt, bis Ende 2006 soll es vollständig implementiert sein.

In der präklinischen Forschung der Pharmaindustrie gilt - wie für jede Beschäftigung mit innovativen Themen, dass Forscher einerseits viel Freiheit haben müssen. Andererseits muss sichergestellt sein, dass dies niemand mit freiem Experimentieren und ungeplantem Probieren verwechselt. Die unnötige Wiederholung von Experimenten sowie schwierige und lange Entscheidungsprozesse aufgrund unsicherer Datenlage kosten nicht nur Zeit und Geld, sondern gefährden auch den Fortbestand der Organisation, wenn etwa Zahlungsverpflichtungen von außen auf das Unternehmen zukommen. Denn internationale Organisationen wie die World Health Organization (WHO) und nationale Zulassungsbehörden achten verstärkt auf die Existenz und die Anwendung von Qualitätssicherungssystemen.

Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: