Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

09.03.2006

Lambdasonden im PKW


Das steigende Bedürfnis der Autofahrer nach Sicherheit und Komfort sowie ein zunehmendes Umweltbewusstsein führen zu immer komplexerer Technik im Automobil. Die Vielfalt von Funktionen lässt sich nur noch mit leistungsfähigen Mikrorechnern koordinieren und steuern. Diese verarbeiten ständig aktuelle Informationen aller Sensoren wie Drehzahl, Winkel, Vibration, Luftgüte, Geschwindigkeit, Beschleunigung Druck, Temperatur, Medienzustand und Abgaszusammensetzung.

Für die Einhaltung der heute gültigen niedrigen Emissionsgrenzwerte der Schadstoffe Kohlenmonoxid (CO), Stickoxide (NOX) und Kohlenwasserstoffen (HC) in Europa, Japan und USA hat sich die Nachbehandlung des Abgases mit Hilfe von geregelten Katalysatoren durchgesetzt.

Die Sauerstoff messende Lambdasonde und die Lambda Regelung erreichen mit dem Dreiwegekatalysator eine effektive Abgasreinigung. Bosch produziert seit 1976 Lambda-Sensoren und hat für vielfältige Einsatzbedingungen ein breites Sondenprogramm entwickelt. Die neueste Generation der Breitbandsensoren ist seit 1998 im Serieneinsatz. Mit ihrer schnellen Betriebsbereitschaft bietet sie die Möglichkeit vor allem in der kritischen Warmlaufphase die Schadstoffemissionen weiter abzusenken.

Quelle: Aktuelle Wochenschau




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: