02.03.2005

Röntgenanalytik für Kunstwerke und Kulturgüter



- Anzeige -


Naturwissenschaftler arbeiten mit Archäologen, Kunsthistorikern und Restauratoren zusammen, um Materialinformationen über Kunstwerke und archäologische Artefakte gewinnbringend mit den Erkenntnissen aus Altertumsforschung, Kunstgeschichte und Denkmalpflege zu verbinden. Röntgenfluoreszenz und Röntgenemission sind die Methoden der Wahl, wenn wertvolle und fragile Objekte zerstörungsfrei zu untersuchen sind.

Röntgenanalytische Methoden werden in der Archäometrie immer wichtiger - geht es doch darum, fragile, wertvolle historische Objekte berührungsfrei, ohne Probennahme und Schädigung zu untersuchen.

Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)



- Anzeige -


» alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: