Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

31.10.2005

Langzeitsicherheit der Endlagerung von Actiniden


Die Mobilität von Actiniden in aquatischen Systemen lässt sich auf der Basis von Prozessverständnis und fundierten thermondynamischen Daten wesentlich zuverlässiger beschreiben als bislang mit rein phänomenologischen Ansätzen. Berücksichtigt man das geochemische Verhalten der Actiniden, werden belastbare Prognosen zur Langzeitsicherheit der Endlagerung nuklearer Abfälle in einer tiefen geologischen Formation möglich.

Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: