Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

18.07.2005

Entwurf Richtlinie 3874: Messen von PAHs mittels GC/MS-Verfahren


Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH) können bei technischen Prozessen gebildet werden, bei denen organische, insbesondere fossile Materialien verarbeitet, verbrannt oder pyrolysiert werden. Die Richtlinie VDI 3874 normiert ein manuelles Verfahren zur Bestimmung von PAH in Emissionen aus stationären Quellen, das in allen industriellen Bereichen eingesetzt werden kann. Das Verfahren wurde entwickelt, um den durch fortgeschrittene Minderungsmaßnahmen inzwischen sehr geringen PAH-Emissionen messtechnisch gerecht zu werden und eine zuverlässige Bestimmung der als emissionsrelevant festgelegten PAH zu ermöglichen: die PAH werden in einer gegenüber der bisherigen Praxis deutlich verkleinerten und optimierten Probennahmeapparatur erfasst und mit GC/MS sicher bestimmt.

Hrsg.: VDI Verein Deutscher Ingenieure,
Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL
Ausgabedatum: August 2005

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: