Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

22.06.2005

Naturwissenschaftliche RSS-Feeds im Internet


Das Internet ist aus unserer heutigen Arbeitswelt als Informations- und Kommunikationsplattform nicht mehr wegzudenken. Wer ständig und aktuell über Neuerungen zu bestimmten Fachthemen auf dem laufenden bleiben will, der stellt allerdings sehr schnell die Grenzen und Probleme der gängigen Lösungen fest.

Das E-Mail-Postfach ist chronisch überfüllt und nicht selten erhält man neben seinen aktiv abonnierten E-Mail-Newslettern auch noch eine Fülle weiterer, nicht bestellter Nachrichten, da die Adressen entweder weiterverkauft oder durch automatische Datensammler im Internet von Webseiten oder aus Foren extrahiert und für "Spamming" missbraucht werden.

Tatsächlich existiert bereits seit mehreren Jahren eine spezielle Technik, mit der diese Wunschvorstellung, aktuelle Neuigkeiten auf Anfrage von einer großen Zahl an Quellen zu sammeln und gegebenenfalls zu filtern und abzurufen, realisiert werden kann. Es handelt sich dabei um sogenannte "RSS-Feeds" oder "Newsfeeds". Damit ist es jedem Nutzer möglich, absolut "spamfrei" sein eigenes individuelles Nachrichtenportal mit sehr einfachen Mitteln aufzubauen.

—> Vollst√§ndiger Beitrag

Quelle: Chemie in Labor und Biotechnik (CLB)




Abonnieren:

Empfehlen: