Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

24.01.2005

Moderne Verfahren zur Isolierung, Trennung und Strukturaufklärung wertvoller Naturstoffe


Die Isolierung eines Analyten aus einer biologischen Probe ist der zeitaufwendigste und am stärksten fehlerbehaftete Schritt einer Analyse. Falsche Probenaufbereitung führt bei instabilen Analyten zu Isomerisierung oder Zerstörung des Analyten. Andererseits wird der Analyt oft nicht quantitativ aus einer biologischen Matrix herausgelöst. Neben der konventionellen Flüssig-flüssig-Extraktion wurden in der Arbeitsgruppe verschiedene effektive Methoden der Extraktion wie Solid Phase Extraction (SPE), Matrix Solid Phase Dispersion (MSPD), sowie der Anreicherung mit Restricted Access Materialien (RAM) etabliert. Durch die Anwendung dieser Extraktionsverfahren wird zum einen die Oxidation bzw. Isomerisierung der Wirkstoffe (z.B. der licht- und sauerstoffempfindlichen Carotinoide) verhindert und zugleich eine Anreicherung und Aufkonzentrierung des Analyten erreicht. Zur Stofftrennung werden chromatographische Trennmethoden eingesetzt. Allen gemeinsam ist, dass die Trennung eines Stoffgemische zwischen zwei unterschiedlichen Phasen, einer stationären und einer mobilen, erfolgt. Unser Arbeitskreis beschäftigt sich sowohl mit der Entwicklung neuer, auf bestimmte Trennprobleme maßgeschneideter Trennmaterialien, als auch mit der analytischen Anwendung dieser Phasen für chromatographische Trennprobleme.

—> Vollst√§ndiger Artikel

Quelle: Aktuelle Wochenschau




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: