Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.01.2005

Datensammlung zur Bestimmung von Pestizid-Rückständen


Um herauszufinden, ob Nahrungs- oder Futtermittel Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Pestiziden) enthalten, stehen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung.

Die Amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren nach §35 des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes (LMBG) enthält eine Reihe von bewährten Analysenverfahren für Pestizidrückstände. Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die Verfahren und deren Anwendungsbereich steht als "Methodensammlung LMBG online" beim Beuth-Verlag zur Verfügung. Bei Bedarf können die vollständigen Methoden von dieser Seite (kostenpflichtig) heruntergeladen werden. Den Zugang zu dieser Datenbank finden Sie auf unserer Homepage unter dem Menupunkt "Datenbanken".

In der Amtlichen Sammlung wird auf weitere Untersuchungsverfahren hingewiesen, die von dritter Seite publiziert sind und den amtlichen Verfahren gleichgestellt werden. Hierzu gehören zum Beispiel ausgewählte Verfahren, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) entwickelt und im Verlag Wiley/VCH veröffentlicht wurden. Diese Methodensammlung ist im Buchhandel nicht mehr erhältlich. Wir stellen sie deshalb auf unserer Homepage als PDF-Sammlung zur Verfügung.

Daneben gibt es eine Vielzahl von Analysenmethoden, die sich noch in der Entwicklung befinden. Die Mehrzahl beruht auf einem in der Amtlichen Sammlung bisher wenig genutzten Verfahrensprinzip: der Bestimmung über Tandem-Massenspektrometrie. Bei diesem Verfahren werden Pestizide aus einer Vielzahl von Lebensmittelinhaltsstoffen anhand ihrer Molekülmasse herausgefiltert. Da auch verschiedene andere Inhaltsstoffe die Molekülmasse der jeweiligen Pestizide aufweisen können, werden in einem zweiten Schritt - daher auch die Bezeichnung "Tandem-Massenspektrometrie" - alle Stoffe gleicher Masse "zerbrochen" und über die Masse typischer Bruchstücke identifiziert. Um die internationalen Bemühungen bei der Entwicklung dieser neuen Methoden zu unterstützen, erarbeitet und pflegt das BfR eine methodische Datensammlung zur Bestimmung von Pflanzenschutzmittel-Rückständen mittels Tandem-Massenspektrometrie.

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: