Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

11.05.2005

Neue VDI-Richtlinie für Bodenluftuntersuchungen von VOCs


Die Richtlinie VDI 3865 Blatt 1 legt detailliert die Grundlagen, Randbedingungen und Mindestanforderungen zur zielgerichteten Planung von Bodenluftuntersuchungen fest. Betrachtet wird der wasserungesättigte Bereich zwischen Geländeoberkante und Grundwasserhorizont, soweit dieser mit Bohrung und Sonde zugänglich ist. Die Richtlinie ist für die Probenahme in natürlichem Lockergestein und anthropogenen Auffüllungen anwendbar. Anhand von drei Ausführungsbeispielen wird die Anwendung der Richtlinie illustriert. Ein ausführliches Ablaufschema zur Interpretation der Messergebnisse ermöglicht dem Anwender deren Qualität und Aussagekraft.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: