Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.09.2004

Wiley ermöglicht Zugriff auf SpecInfo über Wiley InterScience


Das international tätige Verlagshaus John Wiley & Sons, Inc., kündigte jetzt an, die Datenbank SpecInfo über die dynamische Internet-Plattform Wiley InterScience erstmals online zur Verfügung zu stellen. Mit über 434 000 regelmäßig gepflegten Einträgen gehört SpecInfo zu den weltweit größten Spektrensammlungen.

SpecInfo bietet dem Benutzer eine integrierte Lösung zur Visualisierung, Vorhersage und Suche spektroskopischer Daten, wobei die Spezialgebiete Infrarotspektroskopie (IR), Kernmagnetische Resonanzspektroskopie (NMR) und Massenspektrometrie (MS) abgedeckt werden. Strenge Qualitätskontrollen des Datenmaterials, das von angesehenen Labors und aus begutachteter Literatur bezogen wird, garantieren die Verlässlichkeit der Angaben.

Die IR-Datenbanken sind nach Stoffklassen in eine Sammlung für Polymere und eine Sammlung für organische Verbindungen und grenzflächenaktive Substanzen unterteilt; auch Spektren im Nahen IR werden berücksichtigt. Anwendung findet die IR-Spektroskopie unter anderem zur Prozess- und Synthesesteuerung, zur Qualitätskontrolle und in der Spurenanalytik. Die Interpretation von IR-Spektren ist in der Regel kompliziert und wird durch Datenbankrecherchen wesentlich erleichtert.

Zu den NMR-Datenbanken gehören drei spezialisierte Sammlungen: Der Protonen-NMR-Katalog (1H-NMR) erfasst Naturstoffe und physiologisch aktive Substanzen; der Kohlenstoff-NMR-Katalog (13C-NMR) enthält Spektren einer breiten Palette organischer Verbindungen, darunter ebenfalls zahlreiche medizinisch wichtige Naturstoffe; im XNMR-Katalog finden sich Daten, die beispielsweise für die Herstellung von Konsumgütern wie Waschmitteln und von Spezialwerkstoffen wie Siliconen benötigt werden.

Die Massenspektren sind nach Vorkommen und Verwendung der erfassten Substanzen in drei Sammlungen - für allgemeine organische Verbindungen, umweltchemisch relevante Stoffe sowie für Nahrungsmittel und Ernährung - geordnet. Anhand massenspektrometrischer Daten lassen sich chemische Verbindungen präzise identifizieren; aufgrund ihrer außerordentlichen Empfindlichkeit liefert die Methode auch in der Spurenanalytik zuverlässige Resultate.

Das SpecInfo-Datenbanksystem besticht durch eine umfangreiche Recherchefunktionalität. Unterstützt wird die Suche nach Strukturen, Substrukturen, vollständigen Spektren oder charakteristischen Spektrenmerkmalen, Substanznamen und Moleküleigenschaften. Jeder Datensatz enthält den Substanznamen, die chemische Formel, die relative Molekülmasse, Angaben zu Messbedingungen sowie zu Lösungsmittel und Standard (bei NMR-Spektren) und Verweise auf die Originalliteratur.

—> Ausf├╝hrliche Informationen zu SpecInfo

Quelle: Wiley-VCH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: