Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

03.08.2004

Professor Dr. Wilhelm Fresenius im Alter von 91 Jahren verstorben


Professor Dr. Wilhelm Fresenius, einer der führenden Chemiker Deutschlands, ist am vergangenen Samstag im Alter von 91 Jahren gestorben. Der promovierte Chemiker und Lebensmittelchemiker stand viele Jahre an der Spitze des Labordienstleisters Institut Fresenius und prägte in seinen 17 Jahren als Rektor die heutige Europa Fachhochschule Fresenius (EFF).

Darüber hinaus machte sich Fresenius als Herausgeber, Dozent und Forscher in der Wissenschaft, als engagierter Bürger in Politik, Wirtschaft, Kirche und Kultur einen Namen. Zahlreiche Auszeichnungen wurden dem Ehrenbürger der Stadt Wiesbaden zuteil: Er erhielt unter anderem das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und die Goethe-Plakette des Landes Hessen.

Bis zuletzt ging Wilhelm Fresenius seinen vielfältigen Interessen nach und hielt Kontakt zu seinen früheren Wirkungsstätten. So feierte er vergangenes Jahr seinen 90. Geburtstag in der Europa Fachhochschule Fresenius, und noch vor wenigen Tagen, am 23. Juli, nahm er an der Examensfeier der Idsteiner Studenten und Schüler teil.

Die EFF reagierte bestürzt auf die Nachricht aus Wiesbaden: "Der Tod von Professor Wilhelm Fresenius hat uns tief getroffen. Voller Optimismus und Schaffenskraft präsentierte er sich uns bis zuletzt. Wir trauern nicht nur um einen großen Chemiker, sondern auch um den großartigen Menschen Wilhelm Fresenius", sagte Professor Dr. Leo Gros, langjähriger Wegbegleiter des Verstorbenen, stellvertretend für das EFF-Präsidium.

Quelle: Europa Fachhochschule Fresenius




Abonnieren:

Empfehlen: