Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

06.07.2004

Neuer Biochip ermöglicht Untersuchung von Serum Biomarkern für zahlreiche Krebsarten


Schleicher & Schuell BioScience hat den S&S Serum Biomarker Chip entwickelt, eine kostengünstige Forschungstechnologie zur Untersuchung von Serum Biomarkern und Bestimmung von Krankheitsstadien. Die Detektierung von hoch- oder herunterregulierten Serum Biomarkern ist wichtig in der Krebsforschung. Mit dem S&S Biomarker Chip kann die molekulare Signatur in Humanserum bestimmt werden. Der Chip zeigt den großen Nutzen, den diese Hochdurchsatz-Technologie für die Entwicklung einer Reihe von Forschungsanwendungen, wie Risikoabschätzung, Krankheitsprognose, Arzneimittelverträglichkeit und für Sicherheit, Effizienz oder allgemein zum Monitoring von Therapie, haben kann.

Der S&S Biomarker Chip enthält 120 verschiedene Antikörper, die auf S&S FAST Slides, der weltweit am häufigsten verwendeten Protein Microarray Oberfläche, aufgespottet sind. Der Chip ist ein echter Paradigmenwechsel auf dem Proteomics Markt, da er der erste Antikörper Chip mit spezifischen Serum Biomarkern für Krebsarten der wichtigsten menschlichen Organe ist. Der Microarray wird verwendet, um das Protein-Profil einer Probe mit dem eines Referenz-Serums zu vergleichen. Jede Probe wird dabei mit zwei unterschiedlichen Markierungen versehen, gemischt und mit dem Antiköper Microarray inkubiert. Die beiden unterschiedlich markierten Proben konkurrieren dabei um die Bindung an den jeweiligen Antikörper. Der prozessierte Microarray wird anschließend bei zwei verschiedenen Wellenlängen gescannt.

Quelle: Schleicher & Schuell GmbH




Abonnieren:

Empfehlen: