Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.05.2004

Neue VDI-Richtlinie 3860 Blatt 1 (Entwurf): Messen von Deponiegas


Die Richtlinie VDI 3860 Blatt 1 beschreibt die grundlegenden Zusammenhänge des Deponiegasgeschehens und der möglichen Einflüsse auf die Gasbildung bzw. Gaszusammensetzung. Weiterhin erläutert sie die Grundlagen für die Messplanung und die Messung von Deponiegasen sowie die für die unterschiedlichen Messaufgaben erforderlichen Probennahme- und Bestimmungsverfahren. Gegenstand der Messungen sind in erster Linie die als Permanentgase vorhandenen Hauptkomponenten CO2, CH4, O2 und N2. Auf Nebenkomponenten wie H2S und NH3 sowie Spurenstoffe wie LHKW, BTEX und organische Silicium-Verbindungen wird hingewiesen; diese werden aber nicht im Detail behandelt.

Deponiegase können Gefahren für Mensch, Fauna und Flora sowie Bauwerke und technische Einrichtungen hervorrufen. Das Erkennen, Erkunden und Charakterisieren dieser Gefahren erfordert qualifizierte Messverfahren für die relevanten Deponiegaskomponenten.

Hrsg.: VDI Verein Deutscher Ingenieure,
Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL
Ausgabedatum: Juni 2004

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: