Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

27.02.2003

Studie: Mittel für Forschung und Entwicklung bleiben stabil


Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, hat die Bedeutung der öffentlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) unterstrichen. "Die Bundesregierung hat die Signale für die Zukunft richtig gestellt", sagte sie am Mittwoch anlässlich der Vorstellung des Berichts "Zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands 2002" in Berlin. So sei der Etat ihres Ministeriums für Bildung und Forschung seit 1998 um 25 Prozent gestiegen. Dem Bericht zufolge blieb der Anteil von Ausgaben für FuE am Bruttoinlandsprodukt (FuE-Intensität) durch die öffentliche Hand und die Wirtschaft im vergangenen Jahr mit 2,5 Prozent stabil. Im internationalen Vergleich liegt die FuE Intensität Deutschlands im oberen Mittelfeld.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: