Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.02.2003

Neue Verfahren zur quantitative Analyse von Geschmacksstoffen


Ein Blick auf das Etikett verrät die Gründe für den prickelnden Geschmack des Lieblingsgetränks: Aromastoffe. Ihre Mischung ist das Geheimnis des guten und gleichbleibenden Geschmacks von Speisen und Getränken. Und täglich überraschen uns neue Gaumenfreuden, die von Fachleuten neu komponiert werden.

Diese Flavoristen (engl. flavor = Geschmack) mischen Aromastoffe zu neuen Geschmackskompositionen. Ihre empfindlichen Nasen und Gaumen erkennen die komplexe Mischung der Aromen. Aufwändige Analysegeräte ergänzen diese individuellen Sinneseindrücke der Spezialisten. Sie liefern objektive Messergebnisse über Menge und Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Dadurch tragen sie nicht nur zur Qualitätssicherung bei, sondern beschleunigen die Entwicklung neuer Aromen. Denn Geschwindigkeit ist entscheidend im Wettlauf um neue Geschmackserlebnisse: Lebensmittelhersteller erwarten innerhalb weniger Wochen Ergebnisse, die bei den Konsumenten ankommen.

Agilent Technologies hat zusammen mit Quest International in den Niederlanden zwei neue Verfahren entwickelt. Sie ermöglichen die automatische quantitative Analyse von Geschmacksstoffen in Lebensmittelproben und Essenzen. Zeitersparnis bringt vor allem das so genannte RTL (engl. Retension Time Locking), das genau festlegt, wie sich welche Komponente bei der Analyse in der Gaschromatographie verhält. Aufwändige Kontrollmessungen entfallen. Durch die Einbindung einer Datenbank werden die Proben essenzieller Öle schneller und genauer analysiert.

In der Vergangenheit war die Kapillar-Gaschromatographie die Methode der Wahl, um essenzielle Öle auf ihre Zusammensetzung und Qualität zu untersuchen. Wegen ihrer komplizierten Zusammensetzung ist es schwierig, alle Komponenten sicher zu identifizieren. Auch ergänzende Massenspektroskopie-Analysen liefern nicht immer schlüssige Ergebnisse. Die neuen Verfahren sind schneller und dabei noch genauer als die traditionelle Gaschromatographie. Sie sind ein zuverlässiges Analysewerkzeug in der Lebensmittelchemie. Mit Hilfe der Agilent-Systeme können neue Geschmackserlebnisse schneller auf den Tisch kommen.

Quelle: Agilent Deutschland




Abonnieren:

Empfehlen: