Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

13.02.2003

Gründungsboom durch Akademiker in Deutschland


Seit Ende der neunziger Jahre ist in den forschungs- und wissensintensiven Branchen ein Gründungsboom zu beobachten, der hauptsächlich von Gründungen durch Akademiker getragen wird. Spinoffs, das heißt Unternehmensgründungen, deren wesentliches Ziel die Verwertung neuer Forschungsergebnisse ist, schaffen ca. 13.000 Arbeitsplätze pro Jahr. Das durchschnittliche jährliche Beschäftigungswachstum solcher Unternehmen liegt rund 40 Prozent über dem Wachstum aller Gründungen in den forschungs- und wissenschaftsintensiven Wirtschaftsbereichen. Das sind Ergebnisse einer Studie zu Spinoff-Gründungen aus der öffentlichen Forschung in Deutschland, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt hat.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: