Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

01.12.2003

Beuth Verlag übernimmt Zeitschriften und Veranstaltungsaktivitäten der DIN-Gruppe


DIN-Normen, technisch-wissenschaftliche Bücher, Kommentare und Lose-Blatt-Sammlungen, die im Zusammenhang mit Normung stehen, werden vom Beuth Verlag verlegt. Darüber hinaus bietet der Beuth Verlag Normen anderer Regelsetzer und zahlreiche weitere Dienstleistungen im Bereich der technischen Information an. Mit Wirkung zum 1. Dezember 2003 werden nun auch die Zeitschriften-, Seminar-, und Tagungsaktivitäten der DIN-Gruppe in den Beuth Verlag integriert. Bisher waren die Bereiche DIN-Tagungen, DIN-Seminare und DIN-Mitteilungen als operative Einheiten organisatorisch direkt im DIN Deutsches Institut für Normung e.V eingebunden.

Alle Verwertungsaktivitäten rund um DIN-Normen werden damit unter dem Dach des Beuth Verlags vereint. Geschäftleitung und Gesellschafter erwarten von dieser Umstrukturierungsmaßnahme hohe Synergieeffekte, da nun die Angebote an technisch-wissenschaftlichen Büchern, Periodika, elektronischen Medien, Seminaren und Tagungen noch exakter aufeinander abgestimmt werden können. Zudem wird durch diese organisatorische Neuaufstellung eine Erhöhung des Nutzens der Normungsarbeit für die Wirtschaft erreicht, da bei DIN-Seminaren und -Tagungen nach wie vor die wirksame Unterstützung bei der erfolgreichen Anwendung von Normen und anderen Regelwerken im Vordergrund steht.

Die Bezeichnungen der operativen Einheiten des Bereiches Veranstaltungen, DIN-Seminare bzw. DIN-Tagungen, bleiben erhalten. Die bewährten Mitarbeiter dieser Bereiche gehen in den Beuth Verlag über und stehen somit auch weiterhin mit ihrer Erfahrung für alle Anfragen zur Verfügung. Herausgeber der DIN-Mitteilungen ist weiterhin das DIN; die Schriftleitung nimmt ebenso unverändert Dr.-Ing. Peter Kiehl, Mitglied der DIN-Geschäftsleitung, wahr.

Quelle: Deutsches Institut für Normung (DIN)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: