Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

10.02.2003

Internationale Datenbank für gesundheitsschädliche Arbeitsstoffe - Gratiszugang bis 31.03.2003


Über die aktuellen Grenzwerte für gesundheitsschädliche Arbeitsstoffe und MAK-Werte (Maximale Arbeitsplatzkonzentration) können sich Arbeitsmediziner, Betriebsärzte und Toxikologen mit Hilfe von Wiley InterScience, der Internetplattform von John Wiley & Sons, Inc., künftig weltweit auch online informieren. Mit dem Start der elektronischen Datenbank Occupational Toxicants and MAK Values - Annual Thresholds and Classifications at the Workplace kann u.a. mit Hilfe einer vielseitigen Suchmaske z.B. nach Stichwort, Substanzname und CAS-Nummer schnell und einfach recherchiert werden. Die umfangreiche Verknüpfung durch Hyperlinks erweitert den Zugang zu weiterführenden Artikeln.

Zusätzlich wird eine ausführliche Klassifizierung der Substanzen hinsichtlich ihrer krebserzeugenden, keimzellmutagenen, fortpflanzungsgefährdenden, sensibilisierenden oder hautresorptiven Wirkung dargestellt. Insgesamt werden mehr als 300 gesundheitsschädliche Substanzen, die häufig an Arbeitsplätzen festgestellt werden, erläutert. Die Daten sind in einer einheitlichen Form übersichtlich aufbereitet, verständlich dargestellt und leicht vergleichbar.

Durch diese elektronische Publikationsform gewinnen die Arbeitsergebnisse der von der DFG geförderten Senatskommission zur Prüfung Gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe an Bedeutung und internationaler Präsenz, da sie auf eine neue internationale Plattform gehoben werden.

Quelle: Wiley-VCH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: