Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

28.01.2003

Medizinprodukte-Datenbanken für die Öffentlichkeit freigegeben


Exklusiv vom DIMDI werden die Datenbanken mit Anzeigen zum erstmaligen Inverkehrbringen von Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika nach § 25 Medizinproduktegesetz (MPG) angeboten. Sie sind Teil des datenbankgestützten Informationssystems nach § 33 MPG und werden auf der Grundlage der DIMDI-Verordnung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Anzeigen enthalten Angaben zum Anzeigepflichtigen und zum Medizinprodukt, so z.B. Nomenklaturbezeichnung, Kategorie und Klassifizierung. Darüber hinaus sind administrative Daten wie die zuständige Behörde, Datum und Typ der Anzeige, Registriernummer etc. vorhanden.

Detaillierte Informationen zu den Datenbanken können Sie den Datenbankinformationen des DIMDI (Memokarten) entnehmen.

Die Datenbanken sind komfortabel über grips®-WebSearch recherchierbar. Der Zugang zu den Datenbanken erfolgt im Internet über die Website des DIMDI - Datenbankrecherche - grips®-WebSearch im kostenpflichtigen Bereich. Zur Recherche wird ein Usercode benötigt. Die zur Anmeldung benötigten Vertragsunterlagen finden sie auf unserer Website.

Das umfangreiche DIMDI-Datenbankangebot zu Medizinprodukten wird mit diesen neuen Faktendatenbanken bedeutend erweitert. Die bereits seit längerem angebotenen Datenbanken DITR (Hinweise zu technischen Regeln und Normen), Health Devices Sourcebase (Adressen von Medizinprodukteherstellern), Health Devices Alerts (Berichte über Vorkommnisse mit Medizinprodukten), MEDITEC (Literatur zu Medizintechnologie), International Health Technology Assessment (Forschung und Bewertung von Technologien im Gesundheitswesen) bieten vielfältigste Informationen zu Medizinprodukten.

—> DIMDI

Quelle: idw/DIMDI




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: