Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

16.06.2003

2. Fresenius-Fachtagung: Kontaminanten und andere unerwünschte Stoffe in Lebensmitteln


Die Belastung von Lebensmitteln mit Acrylamid, Mykotoxinen und anderen unerwünschten Stoffen zählt zur Zeit zu den wichtigsten Handlungsfeldern für die Agrochemie und Lebensmittelindustrie. Neue Erkenntnisse zu Rechtsfragen und Toxikologie sowie Analysemethoden bietet die zweite Fachtagung der Akademie Fresenius "Kontaminanten und andere unerwünschte Stoffe in Lebensmitteln" in Köln. Am 30. September und 1. Oktober berichten Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis über die aktuelle Situation in Deutschland und Europa.

Höchstmengen für Mykotoxine sowie die Möglichkeit der Reduzierung von Mykotoxinen durch mühlentechnische Vorgänge ebenso zur Diskussion wie Methodenvergleiche und Laborvergleichsversuche zur Bestimmung von Acrylamid in Lebensmitteln. Weitere Vorträge widmen sich der Toxikologie von "Active Principles", der Analyse von pharmakologisch wirksamen Stoffen in Lebensmitteln tierischer Herkunft sowie der Gefahr von Dioxinen und PCBs in Molkereiprodukten und kostengünstigen Alternativen zur Dioxinbestimmung. Moderiert wird die zweitägige Veranstaltung von Prof. Dr. Reinhard Matissek (Lebensmittelchemisches Institut des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie, Köln). Eine begleitende Fachausstellung rundet das Programm der zweitägigen Konferenz ab.

Quelle: Akademie Fresenius




Abonnieren:

Empfehlen: