Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.05.2003

Neue Richtlinie zur Messung von PCP und Lindan mittels GC/ECD-Verfahren


Die Richtlinie VDI 4301 Blatt 3 gibt eine Anleitung zum Messen der Konzentrationen von Pentachlorphenol (PCP) und γ-Hexachlorcyclohexan (Lindan) in der Innenraumluft. Sie beschreibt dabei ein Messverfahren zur gemeinsamen Erfassung der an Partikel gebundenen und der filtergängigen PCP- und Lindan-Konzentrationen. Die Analyse von PCP und Lindan erfolgt mit Hilfe der Gaschromatographie / Elektroneneinfangdetektion (GC/ECD).

Die Richtlinie ergänzt somit die Richtlinie VDI 4301 Blatt 2, in der die Analyse von PCP und Lindan mit Hilfe der Gaschromatographie/Massenspektrometrie (GC/MS) behandelt wird. Die Erarbeitung beider Richtlinien war eng mit dem Durchführen der drei DIN/VDI-Ringversuche zur Bestimmung von PCP und Lindan in dotierten Schäumen verbunden.

PCP und Lindan können u.a. über das Anwenden von Holzschutzmitteln in den Innenraum gelangen. Werden bei Innenraumluftmessungen richtwertüberschreitende Belastungen festgestellt, so sind wegen der Toxizität der beiden organischen Verbindungen Sanierungsmaßnahmen erforderlich.

Hrsg.: VDI Verein Deutscher Ingenieure,
Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL
Ausgabedatum: Juni 2003
Ersetzt den Entwurf vom Juni 2001
Erscheint in deutsch/englischer Fassung.

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure (VDI)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: