Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

19.05.2003

Konsequente Umsetzung der EU-Trinkwasserverordnung gefordert


Eine konsequente Umsetzung der EU-Trinkwasserverordnung durch die Gesundheitsämter fordert Dr. KlausPeter Lörcher, Präsident des Deutschen Verbandes Unabhängiger Prüflaboratorien zur Eröffnung dessen 10. Jahrestagung in Saarbrücken.

Trinkwasser sei eins der wertvollsten Lebensmittel und erfordere demnach die besondere Sorgfalt des Gesundheits und Verbraucherschutzes. Die in Deutschland zum 01. Januar 2003 in Kraft getretene neue Trinkwasserverordnung liefere hierzu die Grundlage, so der Ludwigsburger Chemiker.

Unverständlich sei, dass, obwohl schon seit Monaten bekannt, wesentliche Neuerungen der Verordnung bisher in vielen Bundesländern von der Gesundheitsbehörde nicht umgesetzt wurden.

So schließe es die Regelung in § 19 entgegen der früheren Praxis zukünftig aus, dass Laboratorien der Trinkwassererzeuger und Lieferanten im Auftrag der Gesundheitsämter ihr eigenes Wasser überprüften. "Es ist schon erstaunlich, an welchen bürokratischen Winkelzügen man in einigen Ländern daran arbeite, um auf Druck der Lobby der Wasserversorger derartig befangene und abhängige Laboratorien weiterhin in diese hoheitlichen Kontrollen einzubinden", stellt man im VUP fest.

Weiter fordere die Trinkwasserverordnung jetzt u.a. mikrobiologische Untersuchungen an den Trinkwasserzapfstellen in allen öffentlich genutzten Einrichtungen, wie z.B. auch Hotels und Gaststätten. Gerade in älteren Leitungen könne hier ein erhebliches hygienisches Gefahrenpotential bestehen. "Derartige regelmäßige mikrobiologischen Hygieneuntersuchungen sind längst überfällig. Wir sind verwundert, mit welcher Gelassenheit viele Gesundheitsämter hier ihre Verantwortung ignorieren", so Lörcher vor rund 70 Vertretern der in Deutschland niedergelassenen unabhängigen Prüflaboratorien.

Über zwei Tage waren die Themen Qualitätsmanagement und Verbraucherschutz in den Bereichen Lebensmittel und Trinkwasser Schwerpunkte der Veranstaltung. Hierzu hatte der VUP Referenten aus der gesamten Bundesrepublik eingeladen. Als besondere Gäste konnte Lörcher auch die Präsidenten der belgischen und niederländischen Laborverbände sowie Vertreter des Weltverbandes der unabhängigen Prüflaboratorien (UILI) willkommen heißen. Das Grußwort der Saarländischen Landesregierung überbrachte Daniela Schlegel-Friedrich, Staatssekretärin im Saarbrücker Wirtschaftsministerium.

Quelle: Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP)




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: