Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

23.04.2003

Eppendorf schließt Lizenzvertrag für Biochip-Analysesoftware mit BioDiscovery


DNA-Microarrays, bzw. Biochips, sind miniaturi-sierte Probenträger, auf denen eine Vielzahl verschiedener DNA-Sonden in einem regelmäßigen Muster aufgebracht und fixiert wurden und die es erlauben, definierte Zielsequenzen von DNA parallel nachzuweisen. Mittels spezieller Scanner werden die Ergebnisse ausgelesen und bewertet. Kunden-Zielgruppen sind die akademische Forschung sowie Forschungs-bereiche der Biotechnologie, der pharmazeutischen Industrie und der klinischen Diagnostik.

Eppendorf verfügt nach der Akquisition des Array-Kompetenzzentrums EAT in Namur, Belgien, über eine Produktreihe von Biochips und wird dazu passende optische Scanner anbieten, die die Analyse der Ergebnisse in überlegener Qualität und Reproduzierbarkeit ermöglichen. Dabei werden die Hamburger Spezialisten die bewährte Software ImaGeneTM von BioDiscovery in adaptierter Form einsetzen, um der höheren Sensitivität und Prozesssicherheit des Eppendorf-Systems gegenüber derzeit marktüblichen Methoden gerecht zu werden. Bereits in wenigen Monaten ist die Markteinfüh-rung geplant.

BioDiscovery mit Sitz in Marina Del Rey, Kalifornien, ist ein erfolgreicher Anbieter von Softwareprodukten für den gesamten Microarray-Workflow. Dies umfasst insbesondere Produkte zur Quantifizierung und statistischen Bewertung der Ergebnisse. Das Unternehmen verfügt bei namhaften Anwendern der Branche über einen deutlichen Erfahrungsvorsprung und eine bewährte Basis der installierten Softwaresysteme ImaGeneTMund GeneSightTM.

Als Ergebnis dieser Kooperation wird Eppendorf nicht nur ein in Sensitivität und Reproduzier-barkeit einzigartiges und neuartiges Microarray-System anbieten, sondern auch für die Analyse wichtige Statistikwerkzeuge und Relevanzauswer-tungen integrieren, die die Anwenderfreundlich-keit deutlich steigern.

Der Weltmarkt für Microarrays für DNA-Anwendungen wird heute auf ungefähr 175 Millionen US$ geschätzt und soll sich bis zum Jahr 2005 auf nahezu eine Milliarde US$ steigern.

"Mit der Lizenzierung der BioDiscovery Software erweitert Eppendorf seine Perspektiven mit einer zukunftsweisenden Technologie für Microarray-Anwender. Unsere Philosophie integrierter Systeme ist bei der molekularbiologischen Forschung besonders wichtig. Wir sind überzeugt, dass die Anwenderfreundlichkeit des Eppendorf Microarray-Systems durch die Kooperation mit BioDiscovery deutlich verbessert wird," so Klaus Fink, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf AG.

Der Präsident von BioDiscovery, Dr. Soheil Shams, ergänzt: "Eppendorf und BioDiscovery teilen beide eine gemeinsame Zukunftsvision. Wir wollen Systeme zur einfachen und wirksamen Nutzung der Leistungsfähigkeit von Microarray-Technologien entwickeln, um die Forschung voranzutreiben. Zusätzlich glauben beide Unternehmen an die Wichtigkeit der Qualität der Daten und an die entsprechend richtige Verwendung statistischer Analysen, um sinnvolle Forschungsergebnisse zu erreichen".

Quelle: Eppendorf AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: