Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

29.04.2002

Air Products erhaelt Klimaschutzpreis von US-Umweltbehoerde EPA


Air Products ist von der US-amerikanischen Umweltbehoerde EPA mit dem Klimaschutzpreis 2002 ausgezeichnet worden. Damit wurden die Forschungsleistungen und die technischen Entwicklungen des Industriegaseherstellers zur Reduzierung von Treibhausgasen gewuerdigt.

Air Products zaehlt zu insgesamt 20 Preistraegern aus fuenf Laendern, die durch die EPA und ein internationales Gremium mit Vertretern aus Industrie, Behoerden und Umweltschutzverbaenden
bewertet wurden. Air Products erhielt den Umweltpreis als einziger Industriegasehersteller und als eines von zwei Chemieunternehmen.

Die Auszeichnung honoriert die Leistungen der Electronics Technology Customer Applications (ETCA)-Gruppe von Air Products. Das Team hat ein Jahrzehnt lang die Auswirkungen von perfluorierten Verbindungen (PFCs) auf die Erderwaermung untersucht und Loesungen zur Reduktion von PFC-Emissionen in der Halbleiterproduktion entwickelt. Die perfluorierten Verbindungen werden bei der Produktion verschiedenster Elektronikbausteine fuer Ätz- und Reinigungsprozesse verwendet.

"Der Klimawandel bedroht die Oekosysteme und die Gesundheit von uns allen. Mit seinem Einsatz fuer die Senkung der PFC-Emissionen in der Halbleiterindustrie nimmt Air Products beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle ein", stellt Kathleen Hogan, Leiterin der Klimaschutzabteilung der EPA, fest.

Die vom ETCA-Team entwickelten Methoden zur Analyse der PFC-Emissionen haben sich in der Halbleiterindustrie als Standard etabliert. Darueber hinaus resultierten aus der Arbeit der ETCA-Gruppe umweltvertraeglichere Verfahren der Kammerreinigung, bei der weniger Gase und Chemikalien zum Einsatz kommen.

Quelle: Air Products GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: