Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

06.02.2002

Produktinnovationen für die Bakterienanalyse


Die vermicon AG präsentiert auf der Analytica 2002 in München ihr umfangreiches Spektrum an innovativen Analysekits zum Nachweis von Bakterien in Lebensmitteln, Trinkwasser und Umwelt. Die VIT-Produktlinie umfasst Labor-Schnelltests, mit denen Salmonellen, Legionellen und viele andere Bakterien mühelos detektiert werden können.

Mit einer von vermicon entwickelten neuartigen Gensondentechnologie (vermicon identification technology) werden Bakterien erstmals spezifisch sichtbar gemacht. Dazu programmiert das Biotech-Unternehmen Gensonden für verschiedenste Bakterien. Die Gensonden dringen dann in die Zellen ein und bringen sie spezifisch zum Leuchten. Die entscheidenden Vorteile der vermicon-Analysekits im Vergleich zu herkömmlichen Methoden sind Schnelligkeit, Sicherheit und Spezifität des Bakterien-nachweises. Einfaches Handling ist ebenfalls gewährleistet.

Dr. Jiri Snaidr (Vorstandsvorsitzender vermicon AG) erläutert: "Zeitintensive Tests und unsichere Ergebnisse sind eindeutig die kritischen Faktoren in der konventionellen Bakterienanalyse. Dies gilt für die Qualitäts-kontrolle von Lebensmitteln ebenso wie beispielsweise für die mikrobiologische Trinkwasserkontrolle. Diese potentiellen Fehlerquellen schalten die VIT-Schnelltests komplett aus. Der Anwender erhält absolut verlässliche Testergebnisse innerhalb weniger Stunden."

Quelle: vermicon AG




Abonnieren:

Empfehlen: