Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

30.10.2002

Eppendorf baut High-Tech-Fabrik für Zentrifugen in Leipzig


Seit mehr als zehn Jahren leistet die Eppendorf Zentrifugen GmbH mit ihren Entwicklungs- und Produktionsleistungen aus Leipzig einen wirksamen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Hamburger Eppendorf-Gruppe, deren Produkte für die Biotechnologie weltweit ihren Einsatz finden. Der Weg Eppendorfs zu seiner heutigen Position als Weltmarktführer für Mikrozentrifugen wurde so wirksam unterstützt.

Als Konsequenz dieser Erfahrung wird das Unternehmen an neuer Stelle in Leipzig, in der Blochstraße im Gewerbegebiet Torgauer Straße, eine hochmoderne Fertigungsstätte für Laborzentrifugen errichten. Auf einem Gelände von nahezu 26.000 Quadratmetern entstehen etwa 6.000 Quadratmeter Produktionsfläche sowie Entwicklungs- und Anwendungslabors, wo technologisch und qualitativ hochwertige Instrumente für den Einsatz in Forschungseinrichtungen der Biotechnologie produziert werden sollen. Die Inbetriebnahme des neuen Werks ist für Ende 2003 geplant.

Einen wesentlichen Beitrag leistete die Stadt Leipzig im Dezernat Wirtschaft und Arbeit, indem sie ein den Anforderungen entsprechendes Grundstück zur Verfügung stellen konnte und baureif herrichtete. Die hierzu erforderlichen Verhandlungen konnten zügig und zur Zufriedenheit beider Seiten abgeschlossen werden.

Bereits im Jahre 1991 hatte die Eppendorf-Gruppe als einer der ersten westdeutschen Investoren die Herstellung seiner Produktlinie Laborzentrifugen vollständig nach Sachsen in den ehemaligen VEB Zentrifugenbau Engelsdorf übertragen. 1992 wurde das Werk eine 100prozentige Tochter der Hamburger. Heute schaffen etwa 140 Beschäftigte eine im Vergleich zu den Anfängen verzehnfachte Produktionsleistung, was eindrucksvoll die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit am Standort Leipzig und das Engagement für sichere Arbeitsplätze darstellt.

Quelle: Eppendorf Netheler Hinz GmbH




Abonnieren:

Empfehlen: