Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

07.10.2002

Analaytik Jena stärkt internationalen Vertrieb


Die Analytik Jena AG, Anbieter analytischer und bioanalytischer Messsysteme sowie komplexer Laborprojekte, eröffnet eine neue Vertriebsrepräsentanz für den arabischen Markt mit Sitz in Kairo.
Schwerpunkt dieser neuen Vertriebsstätte soll der Aufbau einer effizienten Vertriebs- und Servicestruktur sowie die Vermarktung des Produktprogramms analytischer und bioanalytischer Systeme sein.
Die neue Repräsentanz der Analytik Jena in Kairo dient als Dreh- und Angelpunkt für die Vertriebsaktivitäten im nordafrikanischen Raum sowie im Nahen Osten. Dieser Schritt war notwendig geworden, da über die bereits bestehenden Vertriebspartnerschaften in dieser Region mehr als 2,5 Millionen Euro Umsatz im Jahr erzielt wurden. Zusätzlich hat Analytik Jena damit einen weiteren strategischen Schritt zur weltweiten Penetration der Marke "Analytik Jena" unternommen. Der Exportanteil im asiatischen Raum hat sich aufgrund der aktiven Umsetzung der Vertriebsziele innerhalb der letzten 12 Monate fast verdreifacht.

Analytik Jena unterzeichnete in der vergangenen Woche ein Vertriebs- und Lizenzabkommen mit der Phillips International Trading Company mit Sitz in Belgrad.
Das Abkommen sieht vor, dass das Produktsortiment der Analytik Jena AG an analytischen und bioanalytischen Messsystemen in Jugoslawien von dem Partnerunternehmen unter der Firmierung "Analytik Jena Jugoslawien" vertrieben werden soll.
Auf Grund des Wiederaufbaus der industriellen Infrastruktur und zunehmender staatlicher Regulierungen vor allem auf dem Umweltsektor gehört Jugoslawien mit zu den bedeutenden regionalen Märkten in Osteuropa. Der Wiederaufbau wird u.a. durch eine Vielzahl europäischer Förderprogramme unterstützt. Mit einem breiten Angebot an Gerätesystemen zur Überwachung der Umwelt und zum Einsatz in der industriellen Qualitätskontrolle kann die Analytik Jena einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Landes leisten.

"Mit der Eröffnung unserer neuen Repräsentanz in Ägypten sowie dem Lizenzabkommen für die Firmierung der "Analytik Jena Jugoslawien" haben wir weitere Meilensteine in Richtung Internationalisierung gesetzt. Die Maßnahmen dienen in erster Linie der Stärkung der weltweiten Vertriebstrukturen und tragen maßgeblich zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Analytik Jena bei.
Auf dem deutschen Analysetechnik-Markt zählt Analytik Jena bereits heute zu den führenden Anbietern. Unser Ziel ist es, eine führende internationale Position einzunehmen, dazu verhilft uns der weltweite Ausbau des eigenen Vertriebsnetzes. Im laufenden Geschäftsjahr haben wir unseren Exportanteil auf über 30 Prozent gesteigert. Für das nächste Geschäftsjahr planen wir unseren Auslandsanteil am Gesamtumsatz auf 50 Prozent zu erhöhen," erklärte Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG.

Quelle: Analytik Jena AG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: