Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

21.02.2002

Weiteres Labor für internationale Produktzulassungen in China eröffnet


Mit einem weiteren Servicestützpunkt in der nordchinesischen Industrie- und Hafenstadt Qingdao, dem früheren Tsingtau, hat der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg seine Laborkapazitäten in Asien weiter ausgebaut. In Japan, Taiwan, Korea und China verfügt der Köln/Berliner Dienstleistungskonzern inzwischen über insgesamt sieben hochmoderne Labors, in denen vor allem Prüfungen für internationale Produktzulassungen durchgeführt werden. Dazu zählt in zunehmendem Maße auch die Zertifizierung von Bluetooth-Produkten zur kabellosen Gerätekommunikation.

Das neue Labor in Quingdao mit zunächst 20 Mitarbeitern ist auf die Prüfung von elektrotechnischen und mechanischen Produkten spezialisiert. Im vergangenen Jahr konnte der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg seine Position in Asien weiter ausbauen. Mit einem Umsatz von rund 100 Mio. Euro erzielte er gegenüber dem Vorjahr ein Wachstum von 15 Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 900 auf 1.200. Heute ist der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg in Asien in 13 Ländern an 29 Standorten präsent.

Quelle: TÜV Rheinland




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: