Unsere Seite auf

Webseite des Monats

Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz (BGIA)


Das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitsschutz (BGIA) mit Sitz in St. Augustin bei Bonn ist ein Forschungs- und Prüfinstitut der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Neben allgemeinen Informationen über die Organisation und Aufgaben des Instituts stellt die Webseite zahlreiche Arbeitsergebnisse und praktische Hilfen zur Verfügung, die wir uns im Folgenden genauer ansehen wollen.

Darüber hinaus bietet der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) auf seiner Homepage www.hvbg.de noch viele weitere nützliche Informationen wie beispielsweise zu Versicherungsschutz, Prävention, Rehabilitation und Entschädigung. Wir wollen uns aber hier ausschließlich auf die Seiten des BGIA beschränken, die man direkt unter www.hvbg.de/bgia erreicht.

Die Homepage ist vollgepackt mit einer Fülle von weiterführenden Links und aktuellen Nachrichten. Über die linke Navigationsleiste sind die wichtigsten Datenbanken und der Veranstaltungskalender schnell zugänglich. Im Content-Bereich stehen die letzten Nachrichten in Form kurzer "Teaser" zur Verfügung, beim Anklicken wird die vollständige Meldung angezeigt. Über die rechte Navigationsleiste sind unter anderem die neuesten Publikationen zugänglich. Außerdem findet man hier eine Volltextsuche, die auf der von Google bereitgestellten "Sitesearch" basiert. Diese ist zwar nicht besonders komfortabel, es handelt sich aber um eine sehr einfache und kostenlose Variante, die jeder auf seiner Homepage einbinden kann. Clever von Google, denn so wird die Suchmaschine weiter verbreitet und kann auch ihre Werbeanzeigen kostenlos auf den Partnerseiten einblenden.

Die weitere Navigation innerhalb des umfangreichen Internetangebots erfolgt über die beiden Leisten am oberen Bildrand, die auch auf allen Unterseiten eingeblendet werden. Über die obere Navigation ist ein Mailkontakt, der Aufruf der Suche, der Wechsel zur HVBG-Homepage und der Zugang zu den englischsprachigen Seiten möglich.

Die darunter liegende, grau hinterlegte Navigationsleiste umfasst die Links "Wir über uns", "Aktuelles", "Forschung", "Fachinformationen", "Gefahrstoffdatenbanken", "Praktische Hilfen", "Prüfung/Zertifizierung", "Publikationen" und "Veranstaltungen", von denen wir uns einige etwas genauer ansehen wollen.

Unter "Aktuelles" können Informationen über Neuerungen im Bereich von Arbeitsschutzrichtlinien und -vorschriften abgerufen werden. Die Dokumente stehen in der Regel im PDF-Format zum kostenlosen Download zur Verfügung, können aber auch in Papierform bestellt werden. In dieser Rubrik ist der Link "Neue Seiten" sehr hilfreich, da hier chronologisch alle Updates der letzten Wochen zusammengestellt werden und man so gut auf dem Laufenden bleiben kann.

Hinter dem Link "Forschung" verbirgt sich eine Datenbank, über die knapp 600 Forschungsprojekte aus dem Bereich der Unfallversicherungsträger recherchiert werden können. Zu jedem Projekt ist eine ausführliche Beschreibung mit Zielsetzung und Methodik vorhanden.

Der Link "Fachinformationen" führt zu sehr umfangreichem Datenmaterial zu allen Bereichen der Arbeitssicherheit und des Arbeitsschutzes. Unter anderem stehen hier alle "Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS)" und "Technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA)" als PDF-Dateien zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das Thema "REACH-Verordnung" wir hier ebenfalls ausführlich behandelt und viele weitere laborrelevante Themen wie beispielsweise vom BGIA organisierte Ringversuche.

Der nächste Link "Gefahrstoffdatenbanken" führt unter anderem zum bekannten Gefahrstoffinformationssystem GESTIS, das valide und sehr umfangreiche Informationen zu über 8.000 Gefahrstoffen am Arbeitsplatz bereitstellt. Eine weitere Datenbank mit dem Titel "Analysenmethoden für Chemikalien" liefert die in Artikel 3 (10) der Chemikalienrichtlinie 98/24/EG geforderte Liste geeigneter Analysenverfahren zur Bestimmung chemischer Stoffe in der Luft am Arbeitsplatz. Zur Zeit sind hier 123 Methoden im PDF-Format verfügbar. Daneben sind hier noch zahlreiche weitere kostenlose Datenbanken zugänglich (International Chemical Safety Cards ICSC, STAUB-EX zum Gefahrenpotential von Stäuben u.v.m.). Ich kann alle Leser nur ermuntern, sich die Homepage genauer anzusehen, da wir hier nur einen kleinen Teil der vorhandenen Informationen vorstellen können.

Abschließend sei noch der Newsletterservice und der RSS-Feed erwähnt, mit dem man sich über die umfangreichen Aktualisierungen der Homepage aktuell informieren kann.

Fazit:

Das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitsschutz hat einen sehr umfangreichen und informativen Internetauftritt. Highlights sind sicher die zahlreichen Datenbanken, die erfreulicherweise für jedermann kostenlos zugänglich sind und viele nützliche Infos bieten.

Abonnieren:

Empfehlen: